Die Vielfalt wächst

Es gibt wieder ein paar Fotos von unserer Fläche. Und gute Neuigkeiten: Die Vielfalt wächst!
 

 
Spannend ist übrigens, dass die Vielfalt wächst: Ich habe mal die Sichtungen aus diesem Jahr durchgezählt – und zwar nur jene, die wir eindeutig der Art zuordnen konnten. Ich kam auf insgesamt 76 Tier- und Pflanzenarten, wobei wir mit den nicht näher bestimmten Arten auf über 100 kommen. Und dabei sind natürlich nicht die eingesäten noch die gepflanzen Stauden, Sträucher und Zwiebelblumen mitgezählt. Die Arten kamen von selbst.
Das ist doch mal Biodiversität und zeigt eindeutig: Wenn man die Natur ein wenig machen lässt, neue Lebensbereiche wie Sandarium, Totholzstapel usw. ergänzt, läuft sie auf zu Hochtouren.
Und es tauchen so schöne Tiere auf, wie Hauhechelbläulinge oder Grabwespen.
 
Heupferd

Heupferd

 

Gemeine Sandwespe

Gemeine Sandwespe

 

Gemeine Sandwespe

Vielleicht ist sie auf der Suche nach einem geeigneten Plätzchen im Mager-Bereich. Denn sie nistet in der Erde.

 

Gemeine Sandwespe

 

Heuschrecke - genauer Kurzfühler-Schrecke

Heuschrecke – genauer Kurzfühler-Schrecke

 

Falter auf dem Rainfarn

Falter auf dem Rainfarn

 

Hauhechel-Bläuling

Hauhechel-Bläuling

 

Weiblicher Hauhechel-Bläuling

Erst wenn er die Flügel öffnet offenbart sich, dass es sich um einen weiblichen Falter handelt. Die Innenseite der Flügel bei Männchen ist blau.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..