Wespenspinne im Netz

Vier Spinnen im Netz…

Heute gibts wieder ein paar Fotos von der Fläche. Und es gibt Positives zu berichten.

Insgesamt konnten wir vier Wespenspinnen zählen. Sie lieben Flächem mit halbhohem, strukturreichem Bewuchs. Auch an Grasflächen oder Wegrändern sind sie anzutreffen, sowie in geeigneten Gärten. Sie lieben störungsarme und warme Gebiete. Sie profitiert von dem Temperaturanstieg und breitet sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten zunehmend nach Norden aus.

Wespenspinne

Auch Grashüpfer mögen halbhohen Bewuchs sowie oft warme Standorte. Deshalb gibt es auch einige auf unserer Fläche.

Grashüpfer

Neben einer Blutbiene konnten wir auch einige weitere Wildbienenarten entdecken, die es noch näher zu bestimmen gilt. Hauhechel-Bläulinge mögen nicht nur die Distel-Blüten und flattern umher.

Hauhechel-Bläuling

DSC_0226

Zum Thema Schmetterlinge werden wir in kürze ein Info-Schild erarbeiten, mit Unterstützung des BUND.

Vermutlich eine Blutbiene

Vermutlich eine Blutbiene

Sechzehnpunkt-Marienkäfer auf Scharfgabe

Sechzehnpunkt-Marienkäfer auf Scharfgabe

Grüne Reiswanze

Grüne Reiswanze

Besucher am Totholz

Besucher am Totholz

Friedliche Wespe an Distelblüte

Friedliche Wespe an Distelblüte

Wildbiene am Erd-Nisthügel

Wildbiene am Erd-Nisthügel

Wildbiene am Rainfarn

Wildbiene am Rainfarn

Wildbiene am Rainfarn

DSC_0388

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..