Wildbiene auf Margeriten-Blüte

Noch mehr Vielfalt

Wir haben weitere Entdeckungen auf unserer Fläche gemacht. Der Teichkies scheint ein Falter-Magnet zu sein, aber auch in anderen Bereichen tobt das Leben.

Wahrscheinlich ein Hauhechel-Bläuling

Wahrscheinlich ein Hauhechel-Bläuling auf dem Teichkies.

Hornklee kurz vor der Blüte

Von Kleearten sind die Raupen vieler Falter abhängig, u.a. auch die vieler Bläulinge.

Hornklee-Blüte

Der Hornklee blüht

Felsenfetthenne-Blüten

Auch die Felsenfetthenne beginnt mit der Blüte.

Seifenkraut-Blüten

Seifenkraut-Blüte

Frühlings-Fingerkraut

Hier eine der ersten Blüten des Frühlings-Fingerkrauts

Storchschnabel-Blüte

Der Storchschnabel blüht ebenso. Dieses Wildkraut, das übrigens die Urform der Geranien darstellt – und im Gegensatz zu den Zierblumen einen ökologischen Nutzen erfüllt – ist Nektarspender und Raupenfraßpflanze. So existiert beispielsweise der Storchschnabel-Bläuling, dessen Raupen von Storchschnabelgewächsen abhängig sind.

 

Wiesensalbei-Blüten

Der Wiesensalbei öffnet auch allmählich seine Blüten

Blühende Acker-Luzerne

Die wild gewachsene Acker-Luzerne ist eine Kleeart und somit ebenso ökologisch wertvoll. Und auch noch schön anzusehen.

Wildbiene am Nisthügel

Eine weitere Wildbienenart am Erd-Nisthügel

Wildbiene auf Margeriten-Blüte

Und diese Wildbiene fühlt sich auf der Margeriten-Blüte wohl.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..