Es krabbelt und summt

Auf unserem ErLebensraum krabbelt und summt es zunehmend. Hier ein paar neue Einblicke…

Rotschwarzer Weichkäfer (Cantharis pellucida) auf den Blüten von Pfeilkresse

Rotschwarzer Weichkäfer (Cantharis pellucida) auf den Blüten von Pfeilkresse

Eventuell gehört sie zur Gattung der Sägehornbienen

Eventuell gehört sie zur Gattung der Sägehornbienen

Unbestimmte Wildbiene, vielleicht auch parasitär lebend

Unbestimmte Wildbiene, vielleicht auch parasitär lebend. Sie schwirrt um den Erdhaufen herum, der allgemein von Wildbienen als Nistplatz genutzt wird.

Erdnistende Wildbiene

Auch diese Wildbiene, die wir noch nicht näher bestimmen konnten, nistet im Erdhaufen

Hierbei könnte es sich um die Blauschillernde Sandbiene handeln, die sich an den Blüten des wild gewachsenen Kohls bedient.

Hierbei könnte es sich um die Blauschillernde Sandbiene handeln, die sich an den Blüten des wild gewachsenen Kohls bedient.

Wingerts-Knorzen-Spinne?

Nein, das ist keine Wintersknorzen-Spinne. Wir haben hier die Knorzen deshalb so angeordnet, um sie als Rankgerüst für die Platterbse zu nutzen, die wir hier noch einpflanzen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..