Blick ins Beet und Blick in die Röhre

In zwei Wochen werden wir die Kräuterspirale bepflanzen. Aber es gibt verschiedene andere, gute Neuigkeiten.

Auf unserer Fläche blühen die Zwiebelblumen, wie Traubenhyazinthen, Tulpen und Schachbrettblumen.
 
Schachbrettblume
Tulpen
Noch mehr Tulpen
Hyazinthen und Tulpen
Im Wildstauden-Beet wachsen momentan auch einige Wildkräuter. Das sieht zwar erst mal wild aus, und sicher müssen wir die Stauden von den Kräutern ein Stück weit befreien. Aber einen Platz werden sie dennoch im Beet behalten. Denn sie sind bedecken nicht nur den Boden, tragen somit zum Bodenleben bei und verringern die Verdunstung. Natürlich sind sie auch sehr nützlich für Insekten. Die Purpurrote Taubnessel wird ebenso gerne von bestimmten Wildbienen und Faltern angeflogen, wie der Löwenzahn und der noch nicht blühende Frauenflachs. Auch eine Schlüsselblume hat die Blüten bereits geöffnet.
Schlüsselblume
 
Purpurrote Taubnessel
 
Den Felsenahorn auf unserer Fläche hat übrigens ein anonymer Osterhase schön geschmückt. Das freut uns sehr!
 
Ostereier
 
 
Wie einfach und schön der Bau einer kleinen Wildbienennisthilfe sein kann, und wie kreativ man hier vorgehen kann, zeigt ein Beispiel unseres Mitglieds Jutta Biermann.
 
Wildbienen-Dosen
Wildbienen-Dosen
 
Die besondere Nisthilfe steht nun bei ihr im Garten und kaum stand sie da, summten bereits erste Mauerbienen um die neue Nistgelegenheit herum.
 
An der Wildbienen-Nisthilfe auf dem Gelände des Caritas-Zentrums haben wir nun noch das „offizielle Schild“ des BUND für Umwelt und Naturschutz angebracht. Sie ist die Abschlussarbeit der Ausbildung zum BUND-Wildbienenbotschafter und somit Teil des Projekts „Blühendes Rheinhessen – Wein, Weizen, Wildbienen“.
 
Wildbienen-Nisthilfe am Caritas-Zentrum
 
Kaum lag das Schild auf dem Boden, nahmen auch gleich zwei Wildbienen Platz.
 
Schild mit Wildbienen
 
Nun haben wir es fest angebracht und bei der Gelegenheit einen Blick in die Röhren gewagt. Dort saßen einige Bienen und warteten auf weniger Wind und mildere Temperaturen.
 
Wildbienen in Eichenholz-Fassdaube
 
Wildbiene im Holz
 
 
Die gibts dann vielleicht auch bald. Ich wünsche allen ein Frohes und friedliches Osterfest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..